Heimatmuseum "Altes Rathaus"
Loßburg - Im Herzen des Schwarzwalds!



 

Herzlich willkommen auf unserer Website!

 



Im "Alten Rathaus" – den früheren Amtsstuben der Gemeindeverwaltung –  präsentieren wir Ihnen eine Fülle von Exponaten - von alamannischen Grabfunden aus dem 7. Jahrhundert bis zu Schwarzwaldtrachten und -uhren. Altes Handwerk und wichtiges Gewerbe sind ebenso vertreten wie die Themen Brauchtum und Vereinsleben.

In unserem familien- und kinderfreundlichen Museum gibt es auch in abwechslungsreichen Spielecken vieles zu entdecken. Eine maßstabsgetreue Eisenbahnanlage zeigt den Loßburger Bahnhof von 1952.


Aktuelles

22. Mai 2024


Bericht zur Jahreshauptversammlung 2024:

Nach der kurzen Begrüßung der Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden, ging es mit dem Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr weiter. Die letzte Mitgliederversammlung fand im Mai 2023 statt und die Vorstandschaft traf sich im vergangenen Jahr zu 6 Sitzungen. Der Museumsverein konnte zwei neue Mitglieder gewinnen und mit Friederike wurde eine rührige, liebe Schafferin ins Aktiventeam aufgenommen. Aus personellen Gründen mussten wie Anfang des letzten Jahres die Öffnungszeiten anpassen.

Trotz des personellen Engpasses wird das Museum durch das kleine, aber engagierte Team immer wieder durch verschiedene Investitionen, Umgestaltungen sowie Umbaumaßnahmen für die großen und kleinen Besucher interessant und spannend gehalten. Eine Modelleisenbahn, der Kaugummiautomat, das neugestaltete Nähzimmer und der umgestaltete Sitzungssaal werden beispielhaft genannt. Der Internationale Museumstag wurde sehr gut angenommen und brachte in Zusammenarbeit mit dem Backhausverein ein volles Haus. Ein großer Fortschritt für das Heimatmuseum bedeutete der fertiggestellte Nahwärme-Anschluss.

Dankenswerterweise wird das Team regelmäßig von der Gemeinde bzw. vom Bauhof bei größeren Arbeiten unterstützt. Schüler der Gemeinschaftsschule nutzen die Räumlichkeiten für einen interessanten Film über das Leben im 19. Jahrhundert, die Kindergartenkinder aus der gesamten Gemeinde sind auch regelmäßig neugierige Besucher. Die museale Sammlung wurde um ein schönes Exponat eines nachgebauten Pferdestalls von Herrn Blank ergänzt und auch die Weihnachtskrippen von Herrn Becker aus Betzweiler konnten bestaunt werden. Bürgermeister Enderle zollte allen Respekt für ihren Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. Leider leidet das Ehrenamt insgesamt an mangelnder Einsatzbereitschaft. 

Am Internationalen Museumstag kann sich der Museumsverein in diesem Jahr leider nicht beteiligen. Es ist geplant, in Zusammenarbeit mit Peter Stumpf einen Audio-Guide zu installieren. Bei einem kleinen Umtrunk klang die Versammlung anschließend harmonisch aus. 

22. März 2024

Bereits jetzt machen wir aufmerksam auf unsere Jahreshauptversammlung,
die am Freitag, 19. April 2024, um
18:00 Uhr im Heimatmuseum „Altes Rathaus“ stattfinden
wird. Eine ausführliche Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung
erfolgt rechtzeitig im Mitteilungsblatt.

1. Januar 2024

Das Heimatmuseum wünscht ein gutes neues Jahr 2024.

 


Loßburger Alte Meile

Einen schönen Rundweg mit einer Länge von ca. 1,5 Kilometern durch die Loßburger Geschichte bietet Ihnen die Loßburger Alte Meile. 

Es warten 22 geschichtliche Stationen mit interessanten Informationen auf Sie. 

Das Begleitheft dazu erhalten Sie im Museum, im Kinzighaus oder hier als PDF-Dokument.

 

 

Loßburger Kunstmeile

Die Loßburger Kunstmeile ist ein Rundweg von etwa 4 Kilometern und widmet sich den Werken der Bildhauerin und Malerin Margot Jolanthe Hemberger (1921 - 2016). Die Trägerin der Goldenen Bürgermedaille Loßburgs und der baden-württembergischen Verdienstmedaille hinterließ Spuren ihres Schaffens u. a. in Wiesensteig, Stuttgart-Stammheim, Tumlingen, Neuenbürg, Freudenstadt und insbesondere Loßburg. 

Seit 1953 lebte die Künstlerin in Loßburg und hat viele Zeugnisse ihres Könnens hinterlassen.

Lassen Sie sich von einer der bekanntesten Künstlerpersönlichkeiten unseres Landes entführen und bestaunen Sie auf dem Rundweg die Vielfalt der Kunst.

Das Begleitheft dazu erhalten Sie im Museum, im Kinzighaus oder hier als PDF-Dokument.