Heimatmuseum "Altes Rathaus"
Loßburg - Im Herzen des Schwarzwalds!

 

 

Herzlich willkommen auf unserer Website!

 




Rückblick Internationaler Museumstag 15. Mai 2022

Bericht des Schwabo zum IMT 2022



Im "Alten Rathaus" – den früheren Amtsstuben der Gemeindeverwaltung –  präsentieren wir Ihnen eine Fülle von Exponaten - von alamannischen Grabfunden aus dem 7. Jahrhundert bis zu Schwarzwaldtrachten und -uhren. Altes Handwerk und wichtiges Gewerbe sind ebenso vertreten wie die Themen Brauchtum und Vereinsleben.

In unserem familien- und kinderfreundlichen Museum gibt es auch in abwechslungsreichen Spielecken vieles zu entdecken. Eine maßstabsgetreue Eisenbahnanlage zeigt den Loßburger Bahnhof von 1952.


Aktuelles

1. Mai 2022
Internationaler Museumstag am Sonntag, 15. Mai 2022

Wie seit März angekündigt, feiern wir am Sonntag, 15. Mai 2022 den internationalen Tag des Museums, an dem 16 Teilnehmer verschiedene Handarbeitstechniken den Besuchern zeigen. Die Trachtengruppe Loßburg stellt sich vor und präsentiert den Besucherinnen und Besuchern die heimische Tracht. Wir vermitteln durch einen fachkundigen Teilnehmer das Wissen zu den alamannischen Grabfunden aus dem 7. Jahrhundert und zeigen eine Sonderausstellung mit Werken der 2016 verstorbenen Künstlerin Margot Jolanthe Hemberger, anlässlich ihres 100. Geburtstags. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


19. März 2022 – Vorankündigung
Internationaler Museumstag am Sonntag, 15. Mai 2022

Am Sonntag, 15. Mai, findet der diesjährige Internationale Tag des Museums mit vielen Aktionen statt und unser Heimatmuseum ist dabei.

Von 10 bis 17 Uhr zeigen 16 Teilnehmer verschiedene Handarbeitstechniken, die unsere Großmütter einst beherrschten und mit denen viele nützliche Dinge für den Haushalt und den Wäscheschrank gearbeitet wurden.

Es wird geknotet und geknüpft, gestichelt und genäht, Fäden werden kunstvoll zu zarten Spitzen verdreht, gehäkelt und gestrickt.

Im Wandel des vergangenen Jahrhunderts verloren diese Handarbeiten an Bedeutung, wurden in den Schulen nicht mehr unterrichtet. Handarbeiten wurden nahezu unmodern.

In den 1970/80er Jahren wurde das Stricken neu entdeckt und hielt sogar im Bundestag Einzug – kaum einer, der sich nicht an die Grünen in selbstgestrickten Pullovern erinnert.

Die Stickerei erlebte ihre Renaissance Mitte der 1980er. Waren es früher Stickmustertücher überwiegend in Rot und Blau, die zu Lernzwecken Alphabete, Zahlen, Bordüren und Zierornamente enthielten, wurden nun bunte Motive in vielen Farben gestickt.

Diese Zeit hielt jedoch nicht allzu lange an. Es wurde modern, weniger gemeinsam zu schaffen, als sich mehr und mehr mit der neuen weiten Welt des Internets zu beschäftigen. Handarbeiten assoziierten jetzt viele Menschen mit altmodisch. Wer sich damit beschäftigte, war nicht „in“.

Trotz aller Umstände blieb das Wissen erhalten, viele Frauen und Männer pflegten ihr Hobby „Handarbeit“ und heute finden immer mehr Menschen erneut Spaß daran, etwas selber für sich und die Familie zu schaffen.

Für viele Techniken gibt es kaum noch Lehrer – und hier möchte diese Ausstellung ansetzen. Es soll der Spaß am eigenen textilen Werken wieder erschaffen, Anreiz zum Nacharbeiten gegeben – und wer weiß, bei entsprechender Nachfrage ein Kursangebot gestartet werden. 

Zeitgleich zeigen wir eine Sonderausstellung mit Werken der 2016 verstorbenen Künstlerin Margot Jolanthe Hemberger, anlässlich ihres 100. Geburtstags. Darüber hinaus werden von der Trachtengruppe Loßburg den Besucherinnen und Besuchern die heimische Tracht präsentiert und vorgestellt.


3. Februar 2022
Wir öffnen wieder!

Ab Sonntag, 13. Februar sind unsere Pforten wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte beachten Sie die jeweils gültigen Corona-Bestimmungen und vergessen Sie nicht, Ihre Nachweise mitzubringen.


8. Januar 2022
Das Museum bleibt geschlossen

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung vom 03.12.2021 bleibt das Heimatmuseum bis auf Weiteres geschlossen.


8. Dezember 2021
Die Hemberger-Ausstellung ist ab 16. Januar 2022 zu besichtigen
Margot Jolanthe Hemberger wäre heute 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Grund fand eine Feierstunde im Rathaus mit Eröffnung der Hemberger-Ausstellung im Heimatmuseum statt. Die mit der Hemberger-Stiftung organisierte Ausstellung steht allen Interessierten nach den Weihnachtsferien ab 16. Januar 2022 offen. Führungen sind auf Anfrage möglich.


3. Dezember 2021
Das Museum befindet sich in den Weihnachtsferien!
Die seit Freitag, 03.12.2021 geltenden verschärften Corona-Regelungen des Landes Baden-Württemberg zwingen uns abermals das Heimatmuseum zu schließen. Wir gehen deshalb in die Weihnachtsferien und sind ab Sonntag, 16. Januar 2022 wieder für Sie da!


14. November 2021
Bericht zur Mitgliederversammlung 2021
Am 22. Oktober fand die Jahreshauptversammlung des Museumsvereins für die Jahre 2019 und 2020 statt. Lesen Sie den Bericht dazu hier!

 


Loßburger Alte Meile

Einen schönen Rundweg mit einer Länge von ca. 1,5 Kilometern durch die Loßburger Geschichte bietet Ihnen die Loßburger Alte Meile. 

Es warten 22 geschichtliche Stationen mit interessanten Informationen auf Sie. 

Das Begleitheft dazu erhalten Sie im Museum, im Kinzighaus oder hier als PDF-Dokument.

 

 

Loßburger Kunstmeile

Die Loßburger Kunstmeile ist ein Rundweg von etwa 4 Kilometern und widmet sich den Werken der Bildhauerin und Malerin Margot Jolanthe Hemberger (1921 - 2016). Die Trägerin der Goldenen Bürgermedaille Loßburgs und der baden-württembergischen Verdienstmedaille hinterließ Spuren ihres Schaffens u. a. in Wiesensteig, Stuttgart-Stammheim, Tumlingen, Neuenbürg, Freudenstadt und insbesondere Loßburg. 

Seit 1953 lebte die Künstlerin in Loßburg und hat viele Zeugnisse ihres Könnens hinterlassen.

Lassen Sie sich von einer der bekanntesten Künstlerpersönlichkeiten unseres Landes entführen und bestaunen Sie auf dem Rundweg die Vielfalt der Kunst.

Das Begleitheft dazu erhalten Sie im Museum, im Kinzighaus oder hier als PDF-Dokument.